Seminare (8)Seminarübersicht als PDF

27. September 2017

10:00 - 17:00 Uhr

Berufliche Belastungen, Konflikte Lösen im beruflichen Alltag

Verhalten ist kontextabhängig. Also auch unsere Reaktion darauf. Jedes Verhalten, das uns nervt, auch psychische Störungen (die andere oder wir selber leben) haben einen Sinn. Diesen Sinn und die damit einhergehenden Belastungen zu verstehen, ihn zu entschlüsseln kann Spaß machen und den Umgang mit Menschen wesentlich erleichtern.

In dieser Fortbildung sollen Sie erfahren, wie Konflikte entstehen und wie diese gelöst werden können.

 

» mehr

10. Oktober 2017

09:00 - 17:00 Uhr

Schmerzerfassung und Umgang mit Schmerzen bei Menschen mit Mehrfachbehinderungen

Das Seminar zeigt praxistaugliche Methoden und Verfahren zur Wahrnehmung, Beobachtung und Einschätzungen von Schmerzen bei Personen auf, die sich ihren Bezugspersonen gegenüber häufig nicht ausreichend verständlich machen können.

2-tägige Fortbildung

» mehr

13. Dezember 2017

09:00 - 17:00 Uhr

Möglichkeiten des Sehförderungsraumes

Grundlage für die Förderung ist die individuelle Diagnose und die visuelle Funktionsdiagnostik. Es wird ein kurzer Überblick über Seheinschränkungen mit ihren Auswirkungen und zentral bedingte Wahrnehmungsprobleme (CVI) gegeben.

 

Schwerpunkt der Weiterbildung liegt auf der praktischen Nutzung und Handhabung im Schwarzlichtraum mit unterschiedlichen Materialien.

 

In Kleingruppen werden kleine praktische Angebote mit Selbsterfahrung erarbeitet, die eine selbständige Planung von Sequenzen ermöglichen.

 

  • Wie kann man Erwachsene mit Sehbehinderung / Mehrfachbehinderung im Schwarzlichtraum fördern?
  • Wie werden die Lightbox und der Lightscout adäquat eingesetzt?
  • Was gibt es allgemein für Möglichkeiten im Schwarzlichtraum?

» mehr

31. Januar 2018

11:00 - Uhr

Rückenfroh! Hier und anderswo

Entlastendes Arbeiten und mehr Wohlbefinden - im Büro, in der Hauswirtschaft, Pflege und Schule

» mehr

02. Februar 2018

09:00 - 17:00 Uhr

Schwierige Elterngespräche führen

In dem Seminar geht es darum, dialogische Fertigkeiten zu erweitern, indem kritische Situationen praktisch geübt werden. Zu den Inhalten gehören das Erkennen von Signalen für Gefühlslage und Beziehungswunsch des Gesprächspartners anhand dessen nonverbaler Kommunikation und dem vorgebrachten, ausgesprochenen Anliegen, das Verstehen der sich entwickelnden Beziehung und das Verständnis für Sorgen und Ängste, die sich hinter Anspruch und Abwehr verbergen können.
Mit Übungen und Rollenspielen werden praxisrelevante Szenen aus dem Bereich früher Hilfen für Kinder und deren Familien durchgespielt und angemessene Gesprächsbeiträge gesucht.

 

» mehr