Nachrichten

Ausflug zur Bäckerei Zachert in Leonberg

05.07.2018

Unser Laden der Nikolauspflege am Kräherwald, der Schwarzmarkt, bietet als Kiosk mit Backwarenbereich viel Potential, um praktische Arbeitserfahrung zu sammeln. Teilnehmer aus der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) und Schüler der berufsvorbereitenden Sonderberufsfachschule (SBVJ) haben hier im vergangenen Schuljahr mitgearbeitet. Im Backbereich haben sie morgens tiefgefrorene Teigrohlinge der Bäckerei Zachert aufgebacken und verkauft.

Als Exkursion zum Schuljahresende fuhren die Teilnehmer und Schüler gemeinsam mit dem SBVJ-Lehrer, Herrn Nickel und dem BvB-Ausbilder, Herrn Bolay zur Bäckerei Zachert nach Leonberg. Dort sollten sie selbst erfahren, wie die Backwaren und Rohlinge entstehen.

Als wir bei der Bäckerei ankamen, wurden wir erst einmal von einer Mitarbeiterin in Empfang genommen und in einen Pausenraum geführt, wo es für uns leckere frische Brezeln und Kaffee gab. Kurze Zeit später kam auch Herr Zachert dazu, um uns persönlich zu Begrüßen.

Danach wurden wir alle in die Backstube geführt. Dort zeigte uns ein Mitarbeiter, woraus der Teig hergestellt wird.

Wir bekamen auch gezeigt, wie eine Maschine Teigrollen für Brezeln formt. Die Teigrollen haben wir auf einem Arbeitstisch mit den Handflächen gewälzt, damit diese länger werden und dann in die bekannte Brezelform gefaltet. Wir müssen sagen, dass die Bäcker unseren größten Respekt für ihre Arbeit haben, denn es sieht zwar leicht aus, ist aber tatsächlich sehr anstrengend.

Bevor die Brezeln gebacken werden konnten, kamen sie in einen warmen, feuchten Raum, um zu gären.

In dieser Zeit wurde uns der Rest der Bäckerei gezeigt, darunter die Konditorei und ein Bereich, in dem die Rohlinge für den Schwarzmarkt hergestellt werden. Dabei durften auch die blinden Teilnehmer verschiedene Geräte und Produkte ertasten. Uns wurden auch die großen Öfen gezeigt, in welchen die frischen Produkte gebacken werden, die in den hauseigenen Filialen verkauft werden. Nachdem die Brezeln lange genug im Gärraum waren, kamen sie für kurze Zeit in den Gefrierschrank, um dann anschließend in Lauge gelegt, eingeschnitten und gesalzen zu werden.

Die Brezeln wurden dann auf einem rollbaren Regal in den Backofen geschoben und für 9 Minuten gebacken.

Zum Abschluss bekamen wir noch „Süße Stückle“ und Kaffee. Dabei tauschten wir uns mit Herrn Zachert aus, welche Backwaren uns bisher gut gefallen haben und was wir gerne in Zukunft im Verkauf hätten.

Zurück am Kräherwald verteilten wir unsere selbstgebackenen Brezeln an die anderen Teilnehmer und Mitschüler.

Der Ausflug hat uns allen großen Spaß gemacht und wir hoffen, dass es auch im nächsten Jahr wieder die Möglichkeit geben wird, die Backstube zu besuchen.