Nachrichten

Bewerbungstraining bei der Nikolauspflege

Bewerbungstrainings an der Tilly-Lahnstein-Schule

Gut vorbereitet auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz

17.12.2018

Am „Schicken Tag“  kommen Schülerinnen und Schüler aber auch Lehrerinnen und Lehrer des Berufsvorbereitungsjahres der Nikolauspflege in Hemd, Bluse, Anzug und Blazer zum Unterricht. Der Anlass ist das Thema „Wie kleide ich mich richtig bei einem Bewerbungsgespräch“ und findet im Rahmen des dreiwöchigen Bewerbungstrainings statt.

Diese Fördermaßnahme wird im Berufsvorbereitungsjahr mit viel Aufwand geplant um den Bewerbungsprozess so real wie möglich zu gestalten. So können die Schülerinnen und Schüler später auf die Situation im Arbeitsleben gut vorbereitet werden.

Alles beginnt mit der Stellensuche. Im Teilnehmernetz der Nikolauspflege können sich die Teilnehmer intern ausgeschriebene Ausbildungsstellen aussuchen, die zu ihren Interessen passen. Die Lehrer unterstützen, je nach Kenntnisse und Bedarf der Schüler,  bei dem Verfassen von Motivationsanschreiben, der Zusammenstellung der Lebensläufe und dabei die vollständigen Bewerbungsunterlagen per Hauspost zu versenden.

Auf gelungene Bewerbungen folgen schriftliche Einladungen zu einem Vorstellungsgespräch, die von den Teilnehmern auch telefonisch bestätigt werden müssen. In diesem ersten Kontakt lernen die Bewerber wie man auch am Telefon gut rüberkommt, worauf man bei der Aussprache achten muss und welche Informationen relevant sind.

In Rollenspielen werden Bewerbungsgespräche geübt, Fragen gestellt und beantwortet. Doch zu einem positiven ersten Eindruck  gehört nicht nur eine inhaltlich gute Vorbereitung. Auch das Auftreten, Körpersprache und Haltung, sowie die Kleidung werden ausgiebig thematisiert. In separaten Gruppen besprechen Jungs und Mädchen, was für sie wichtige Details sind, wie z.B. ob man sich vor einem Vorstellungsgespräch rasieren sollte, ob man sich schminkt und wie viel Parfum ratsam ist.

Tatsächlich kommen alle Bewerber am Ende in ein echtes Vorstellungsgespräch mit zukünftigen Ausbildern bei der Nikolauspflege um ihre erlernten Fähigkeiten zu beweisen.

Wer sich also bei der Projektwoche gut vorbereitet hat und einen guten Eindruck hinterlässt, hat auch nach dem Abschluss des Berufsvorbereitungsjahres gute Chancen einen Ausbildungsplatz zu finden.