Berufsbildungswerk Stuttgart

Projekt DUNKELBUNT

Inklusive Sport- und Freizeitangebote für blinde und sehbehinderte Menschen gefördert von der ANTON & PETRA EHRMANN Stiftung

Übergeordnetes Ziel des Projekts DUNKELBUNT ist es, blinden und sehbehinderten Menschen die selbstbestimmte, gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben (Sport, Kultur und Bildung) zu ermöglichen sowie ihre Chancen beim Start ins Berufsleben und in ein eigenständiges Leben als Erwachsene zu verbessern. Inklusion ist für unsere Arbeit hierbei ein zentraler Aspekt. So steht der Ausbau sozialer Kontakte zwischen Menschen mit und ohne Seheinschränkung im Fokus.

Die Angebotspalette umfasst niedrigschwellige Angebote (Kino, Disco, Gruppenunternehmungen) und die gezielte Durchführung inklusiver Aktivitäten (Workshops in den Bereichen Sport und Kultur). Hierfür werden Kooperationen zu Schulen, Jugendhäusern, Stadtteilgremien, Vereinen und Verbänden genutzt.

In folgenden Bereichen gibt es Angebote:

  • Breitensport
  • Gesundheitssport
  • Leistungsorientierter Sport
  • Kreativbereich
  • Kunst
  • Bildung
  • Kultur


EnBW, CreditPlus und Türenmann

Seit vielen Jahren finden zwischen der kaufmännischen Ausbildung des Berufsbildungswerks Stuttgart und den Ausbildungsabteilungen verschiedener Firmen Kooperationen statt. So gibt es einen jährlichen Austausch zwischen Azubis der CreditPlus Bank, Filiale Stuttgart, und Azubis der Nikolauspflege. Hierbei stehen im Vordergrund das gegenseitige Kennenlernen in den jeweiligen Ausbildungsbereichen, aber auch gemeinsame Aktionen, wie der Besuch des Aktivparks Bergheide oder des Europäischen Parlaments in Straßburg.

Kaufmännische Azubis der Nikolauspflege unterstützen die Auszubildenden der EnBW beim Verkauf der Produkte aus der Lehrwerkstatt auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt.

In Kooperation mit der Firma Türenmann GmbH wurden angehende Schreiner und Bürokaufleute von kaufmännischen Auszubildenden der Nikolauspflege in die Welt der sehbehinderten und blinden Menschen eingeführt. Mit Hilfe von Simulationsbrillen lernten die Azubis von Türenmann die Schwierigkeiten im Alltag, aber auch die Leistungsfähigkeit im Beruf kennen. Im Gegenzug errichteten die Schreiner für die Außenstelle der kaufmännischen Ausbildung in der Schlossstraße eine funktionale und attraktive Garderobe.