Dank Ihrer Hilfe

Danke an alle Spender!

Stellvertretend für die zahlreichen Spenden, die uns erreichen, möchten wir uns an dieser Stelle bedanken.

Spende von der Alten Apotheke in Feuerbach

Spende der Alten Apotheke in Feuerbach

Die Mitarbeiter der Alten Apotheke haben bei dem Feuerbacher Höflesfest Lose verkauft. Den Erlös von 250,00 € haben sie nun an die Nikolauspflege gespendet. Der Scheck wurde am 27. November Herrn Feser, Vorstandsvorsitzender der Nikolauspflege und Frau Mack, Geschäftsbereichsleiterin Teilhabe Erwachsene überreicht. Wir bedanken uns herzlich für die tolle Idee und die Spendenaktion!


Weihnachtsspende der LBBW/BW-Bank

Spende BW-Bank Nikolauspflege

Blinde und sehbehinderte Auszubildende der Nikolauspflege sollen an der Digitalisierung teilhaben und von ihr profitieren. Hierfür spendet die LBBW/BW-Bank der Nikolauspflege nun eine Weihnachtsspende von 20.000 Euro. Konkret werden von dem Geld Tablet-Computer, blinden- und sehbehindertengerechte Zusatzausstattung, Software sowie Schulungen im Umgang mit den neuen Technologien finanziert. Wir bedanken uns für diese großartige Unterstützung!

Lesen Sie mehr über die Spendenaktion >


Große Weihnachtsspende für die Kleinsten

Klingele Spendet für Nikolauspflege

Die Firma Klingele Papierwerke, ein international tätiger Anbieter von Papier, Verpackungslösungen aus Wellpappe und Klebstoffen mit Hauptsitz in Remshalden, hat in diesem Jahr ihre Weihnachtsspende der Nikolauspflege zukommen lassen. 10.000 Euro gehen an den Frühkindlich-Vorschulischen Bereich und kommen hier direkt den Kleinsten zugute. Mit der Spende können dringend benötigte und sehr wertvolle Materialien und Hilfsmittel für die Diagnostik angeschafft werden.

Die Freude über die Spende ist groß. „Um unsere Arbeit in dieser Weise fortführen zu können, sind wir in hohem Maße auf caritative Mittel angewiesen“, sagt Anne Reichmann, die Leiterin des Geschäftsbereichs Frühkindliche und Schulische Bildung „Wir freuen uns riesig über diese Spende und danken der Firma Klingele sehr.“

Beachvolleyballturnier zugunsten der Nikolauspflege

Spenden bei Beachvolleyballtermin

Anfang Juli trafen sich 16 Betriebsmannschaften aus dem Landkreis und Umgebung zur zehnten und letzten Auflage des Beachvolleyballturniers der "GENERALI" vormals Volksfürsorge. Mit viel Spaß und Ehrgeiz gelang es in diesem Jahr zum ersten Mal dem Ausrichter GENERALI Bezirksdirektion Heidenheim, sich den begehrten Pokal zu holen. Beim professionell organisierten Beachvolleyballturnier mit vielfältigen Angeboten für die ganze Familie stand wieder der Spaß und der Gute Zweck im Vordergrund. Die Startgelder der Mannschaften aber auch der gesamte Erlös aus dem Getränke- und Kuchenverkauf ging dieses Jahr erneut an die Königin-Olga-Schule der Nikolauspflege. Mit dieser Spende wird das Projekt: „Teilhabe für blinde und sehbehinderte Kinder an der digitalen Gesellschaft“ www.unsere-hilfe-zaehlt.de/projects/50075  unterstützt.

Armin Kraus (Gebietsdirektor Generali, rechts) und Andrea Kaufmann (Innendienst Generali) übergaben 2500,- Euro an Winfried Bendig (Leiter Königin-Olga-Schule).

11hilft, NIKOWerk dankt!

11 Hilft spendet Häcksler an Nikolauspflege

Der Verein 11 hilft e.V., vertreten durch Uta Knapp, hat die Gartenabteilung der NIKOWerk GmbH mit einer Spende zur Anschaffung eines Häckslers bedacht. Der Verein ist eine Initiative von elf Freunden für wohltätige Zwecke.

Das neue Gartengerät wurde mittlerweile angeschafft und das Geld reichte sogar auch noch für die Schutzkleidung für einen Mitarbeiter. Das Team übernimmt unter anderem Gartenarbeiten aller Art. Herzlichen Dank für die schöne Spende!


Platz nehmen auf Kisten und fröhlich los trommeln

Klienten spielen Cajon

Dank einer großzügigen Spende der Firma ROCHE Diagnostics Deutschland GmbH können die Bewohnerinnen und Bewohner im Erwachsenenbereich der Nikolauspflege nun auf Cajóns, kistenförmigen Holztrommeln, musizieren. Insgesamt wurden 38 Cajóns an die Häuser des Erwachsenenbereichs in Mannheim, Weinheim, Stuttgart und Welzheim gespendet. Das erste Ausprobieren der Trommeln im Innenhof des Franz-Mersi-Hauses machte den Bewohnern viel Freude. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Firma ROCHE!


Jede Spende ein Treffer! Ultras des FC-Heidenheim sammeln Spenden für die Königin-Olga-Schule

Ultras Spende an die Nikolauspflege

Rund um das Heimspiel gegen Arminia Bielefeld wurden für das Projekt: „Teilhabe für blinde und sehbehinderte Kinder an der digitalen Gesellschaft“ Spenden gesammelt. Damit erhalten blinde und sehbehinderte Kinder und Jugendliche die Möglichkeit unkompliziert die neuen Kommunikationsmittel sinnvoll zu nutzen.

Der herzliche Dank geht an die Fangruppe „UNITAS AQUILEIAE“ für diese tolle Initiative und an die vielen FCH-Fans für ihre Spenden. Die Königin-Olga-Schule nutzt die Spende über 1100,- € zur Anschaffung von I-Pads für die Klassen. Das I-Pad ist in seinen Grundzügen sehr einfach in der Bedienung. Es lässt sich gut in verschiedenen Positionen auch für Körperbehinderte anbringen. Für Sehbehinderte lassen sich Kontraste einfach einstellen bzw. anpassen. Für Blinde hat es eine Vorlesefunktion und durch die Vielzahl von Apps, gibt es für fast jedes Bedürfnis etwas passendes.


Laufen für den guten Zweck

 

Im Rahmen ihres sozialen Engagements und als Beitrag für die gesellschaftliche Integration richtet die islamische Ahmadiyya-Gemeinde seit mehreren Jahren Wohltätigkeitsläufe in mehreren Städten Deutschlands aus. Die Veranstaltungen dienen nicht nur zum Sammeln von Spenden, sondern auch als Zeichen für die aktive Mitgestaltung der Gesellschaft durch Menschen mit Migrationshintergrund.

Am 19. März fand in Mannheim unter dem Motto „Laufen, Begegnen, Helfen“ der 3. Ahmadiyya Charity Walk statt. Ein Teil des diesjährigen Gesamterlöses ging an das Franz-Mersi-Haus der Nikolauspflege GmbH. Nach Beendigung des Rennens konnte die Bereichsleiterin Daniela Osterndorf einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 € in Empfang nehmen. Das Franz-Mersi-Haus bedankt sich ganz herzlich bei den Mitgliedern und Helfern der Ahmadiyya-Gemeinde für eine tolle Veranstaltung und die großzügige Spende.

 


Stilvolle Spende von Tweed Run

„Ein Zeichen gegen die Ellbogengesellschaft“ wollen die Organisatoren des Tweed Run setzen. Auch im vergangenen Jahr spendeten sie einen Teil des Erlöses ihres stilvollen Fahrradrennens an die Nikolauspflege. Florian Müller-Metge und Gerhard Wollnitz von der Stuttgart Charity Society e.V. kamen zur Spendenübergabe in den NIKOManufakt Shop. Florian Müller-Metge erläuterte, dass die Spende dort in der Nikolauspflege eingesetzt werden soll, „wo der Schuh am meisten drückt“. Da es an vielen Stellen dringenden Bedarf gibt, ist die Freude bei der Nikolauspflege groß. Ein herzliches Dankeschön für die Spende – und eine gute Vorbereitung des nächsten Tweed Run!


Therapie-Box für die Nikolauspflege GmbH in Weinheim

Am Freitag, den 10.02.2017 wurde durch den Vorsitzenden des Fördervereins Alzheimer-Weinheim e.V. Herr Gerstner eine gut ausgestattete Therapiebox an Frau Wohlatz, Leiterin des Förderbereiches des Paul-und-Charlotte-Kniese-Hauses, übergeben. Herr Dieter Gerstner erhielt am 29.10.2016 den Rolf-Engelbrecht-Engagement-Preis der Stadt Weinheim, der Bürgerstiftung und der Freudenbergstiftung für seine Verdienste um die Einrichtung eines Netzwerkes zum Thema Demenz. Für einen Teil des Preisgeldes wurden nun Therapieboxen mit unterschiedlichsten Materialien angeschafft, die von seiner Frau Inge Gerstner liebevoll zusammengestellt wurden. Wir danken Herrn und Frau Gerstner dafür recht herzlich.


BW-Bank spendet für Wohlfühlraum in Stammheim

Die BW-Bank hat auch in diesem Jahr der Stiftung Nikolauspflege eine großzügige Spende zukommen lassen. Der Leiter des Bereichs Unternehmenskunden, Markus Linha, überreichte den Scheck über 2500 Euro an den Vorstandsvorsitzenden der Nikolauspflege, Dieter Feser. Markus Linha betonte, wie wichtig es der BW-Bank sei, auch in wirtschaftlich nicht ganz einfachen Zeiten dieses soziale Engagement aufrechtzuerhalten. In diesem Jahr kommt die Spende der neu eröffneten Einrichtung der Nikolauspflege „Haus am Schloss“ in Stuttgart-Stammheim zugute. Mit dem Geld wird ein Snoezelen-Raum eingerichtet, der Menschen mit schweren Behinderungen als Rückzugsort und Erholungsmöglichkeit dient. Herzlichen Dank!


Für gute Zwecke umweltfreundlich zur Arbeit

Die Aktion der Standortinitiative Neue Neckarwiesen (SINN) „CO²-neutral zur Arbeit“, fand von Juni bis September statt. In dieser Zeit verzichteten die Mitarbeiter der beteiligten Firmen auf das eigene Auto. Stattdessen kamen sie entweder zu Fuß, per Fahrrad, in Fahrgemeinschaften oder per Bus und Bahn zur Arbeit. Jeder CO²-neutral zurückgelegte Kilometer wurde von den Unternehmen belohnt. Dabei ging eine Spende in Höhe von 1.008 € an das Haus des Blindenhandwerks und wird für die Anschaffung einer portablen digitalen Waage verwendet. Sie soll die alte „Kartoffelwaage“ ersetzen. Herzlichen Dank an all diejenigen, die diese Aktion tatkräftig unterstützt haben!