Wenn sich aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls Ihr Sehvermögen stark verschlechtert und Sie sich beruflich neu orientieren müssen, sind wir für Sie da: mit Angeboten zur Beratung, zur Umschulung oder zur Qualifizierung.

Unser Ziel ist es, dass Schülerinnen, Schüler und Auszubildende ihre schulische oder berufliche Ausbildung fortführen können oder sich, sofern nötig, neu orientieren können.
Berufstätige haben die Möglichkeit, über Arbeitserprobungen und Praktika ggf. neue berufliche Perspektiven zu entwickeln bzw. ihren bisherigen Arbeitsplatz zu erhalten.
Wir begleiten und unterstützen Sie dabei: intensiv und ganzheitlich.

Rehabilitationsspezifische Inhalte

  • Lesen und Schreiben der Punktschrift ggf. inkl. Mathematikschrift
  • EDV-Unterricht mit Hilfsmitteln wie z.B. Braillezeile und Screenreader
  • Taktile Arbeitstechniken
  • Einzeltraining in Orientierung und Mobilität
  • Training in Lebenspraktischen Fähigkeiten (LPF)
  • Seminare zu sozialrechtlichen Fragestellungen, Behinderungsbewältigung etc.
  • Gesundheit und Prävention
  • Seminare zu Themen wie Kommunikation, selbstgesteuertes Lernen etc.

Inhalte zur beruflichen (Um-)Orientierung

  • Gegebenenfalls Arbeitserprobungen in verschiedenen Berufsfeldern
  • Praktika
  • Gegebenenfalls berufs- und arbeitsfeldbezogene Inhalte

Ablauf

Im Rahmen des zwölfmonatigen Curriculums erwerben Sie blindenspezifische Kenntnisse und Fertigkeiten. Im Rahmen Ihrer Rehabilitationsplanung setzen wir gemeinsam individuelle Schwerpunkte.
Die Regeldauer beträgt zwölf Monate. Beginn ist jeweils im März und September. Bei Bedarf gibt es Wohnmöglichkeiten in Stuttgart.

Finanzierung

Die Finanzierung erfolgt in der Regel über den zuständigen Leistungsträger der beruflichen Rehabilitation (z.B. Arbeitsagenturen, ARGEN, Rentenversicherungsträger). Die Maßnahme ist von der Bundesagentur für Arbeit anerkannt.


Kontakt

Ansprechpartner

Karin Albrecht

Beratung und Assessment
Firnhaberstraße 1470174 Stuttgart
0711 6564-837

Kontaktformular