Wir gratulieren: 10 Jahre Nikolauspflege Haus des Blindenhandwerks

Das Haus des Blindenhandwerks ist eine gemeinnützige Tochtergesellschaft der Stiftung Nikolauspflege mit Produktionsstätte in Esslingen. Unter dem Label NIKOManufakt fertigen blinde und sehbehinderte Menschen hochwertige Bürsten und Besen überwiegend für gewerbliche Kunden in ganz Deutschland. Die Besen-und Bürstenfertigung in Esslingen blickt auf eine lange Tradition zurück.

1945 gründete eine Gruppe Kriegsversehrter und blinder Menschen das Blinden- und Versehrtenwerk Esslingen. Man ließ sich in Esslingen-Berkheim nieder. Kaum gegründet, erzwang das neue Blindenwarenvertriebsgesetz eine Teilung. Die Blindengemeinschaft Esslingen wurde daraufhin ein eigenständiger Betrieb. 1955 erhielt die Blindenwerkstätte die Anerkennung als gemeinnützige GmbH. Die Räumlichkeiten in Esslingen – Berkheim reichten 1963 nicht mehr aus. Mit Unterstützung der Stadt Esslingen wurde ein eigenes Firmengebäude gebaut, in dem auch heute noch in traditioneller Blindenarbeit produziert wird.

Seit 1990 kooperierte die Blindengemeinschaft Esslingen bei der Ausbildung von blinden und sehbehinderten zum Bürsten-und Pinselmacher mit der Nikolauspflege. Die schulische Ausbildung übernahm die Nikolauspflege am Kräherwald, die praktische Ausbildung leistete die damalige Blindengemeinschaft Esslingen.

2006 gründete die Nikolauspflege die Tochtergesellschaft „Nikolauspflege – Haus des Blindenhandwerks gemeinnützige GmbH“ und sicherte so die Arbeitsplätze für blinde und sehbehinderte Menschen.

Bis heute ist es gelungen, diese wertvollen Arbeitsplätze zu erhalten. In den letzten zehn Jahren gab es viele Neuausrichtungen, beispielsweise die Möglichkeit, im Ladengeschäft in Stuttgart, beim Fabrikverkauf in Esslingen oder über den Online-Shop direkt einzukaufen. Ein hauseigener Vertrieb betreut einen Teil der Kunden direkt aus Esslingen. Das Highlight des Jahres 2016 war der Umzug der Werkstatt innerhalb unseres Gebäudes in neu renovierte Räumlichkeiten. Für die Zukunft wünscht sich das Haus des Blindenhandwerks, dass es gelingt, immer neu an aktuelle Entwicklungen Anschluss zu finden und so die Arbeitsplätze zu sichern.

Weitere Informationen

Kategorien: