Schwächen akzeptieren - (Selbst)Vertrauen gewinnen

Jannis: "Der Countdown läuft. Die Paralympischen Spiele neigen sich ihrem Ende zu. Am Montag ist alles vorbei und wir kehren zurück nach Deutschland. Heute (Samstag) waren wir noch einmal im Olympiastadion und schauten uns die Leichtathletik-Wettkämpfe an. Sehbehinderte in meiner Klasse liefen die 800 Meter in 1 Minute und 53 Sekunden. 
Im Aquatic Centre gaben die Schwimmer ihr Bestes. Wir konnten als Begleiter unserer Rollstuhlfahrer in den vordersten Reihen mit dabei sein. Es gibt extra "Ticket Resolution Offices", wo man spezielle Plätze für Rollstühle zugewiesen bekommt, die meist näher am Geschehen liegen. Meine Favoritin Elena Krawzow gewann heute mit 1 Minute und 20 Sekunden Silber! Und Daniela Schulte erreichte mit 2:49 Minuten im 200 Meter Lagen ebenfalls für die Deutschen Silber. Beide Schwimmerinnen sind sehbehindert und - wie die anderen Paralympischen Athleten - in spezielle Klassifikationen eingeteilt, die international anerkannt sind. Dabei werden die Art der Behinderung und die damit verbundene Einschränkung bei der Ausübung der Sportart berücksichtigt. Dies stellt die Grundlage für faire Wettkämpfe dar. Klassifizierungen gibt es hier für die Behinderungsarten Amputation, Zerebralparese (Beeinträchtigung des Bewegungsapparates), Sehbehinderung/Blindheit, Querschnittslähmung (Rollstuhlfahrer), Kleinwüchsige (Sportler, die höchstens 1,45 Meter (Männer) oder 1,37 Meter (Frauen) groß sind) sowie "Sonstige" (Athleten, die in keine der anderen fünf Behinderungsklassen eingeordnet werden können). Für "unsere" Behinderungsart gibt es die Behinderungsklassen T 11 (blind), T 12 und T 13 (sehbehindert) bzw. analog S 11 bis S 13 im Schwimmen. Bewundernswert und zugleich interessant, zu sehen, welch herausragende Zeit die oben erwähnte blinde Lagen-Schwimmerin erzielte. Sie orientierte sich dabei an der Bahnabtrennung im Schwimmbecken und wurde durch ihre Betreuer vor dem Erreichen des Beckens durch Berühren mit einer Art Angel auf den Rücken gewarnt."

 

Weitere Informationen