Gottesdienst für das Haus am Dornbuschweg

Am 15. Juni 2016 fand der Gottesdienst des Haus am Dornbuschweg in der Kirche Stankt Georg statt. Gemeinsam feierten die Kinder von der inklusiven Krippe und des Schulkindergarten NIKOLino mit den Schülerinnen und Schülern der Grund-, Haupt- und Berufsschulstufe zum Thema „Gott hat uns verschieden gemacht“.

Das gemeinsame Singen bekannter Lieder unter Begleitung verschiedener Instrumente bildete den Rahmen. Was so verschieden bei den Menschen sein kann, stellten Melli, das Mädchen und Yunus, der Junge vor, die einigen bereits aus dem diesjährigen Theaterstück, das das Haus am Dornbuschweg einstudiert hatte, bekannt waren. Es gibt Mädchen und Jungen, die zu Frauen und Männern werden, es gibt blinde und sehende Menschen. Auch die Art der Fortbewegung oder Vorlieben für etwas können verschieden sein, teilten Melli und Yunus mit.

An fünf Stationen konnten alle erleben und ausprobieren, was die Menschen so verschieden macht. Mit dem Rollstuhl über verschiedene Materialien fahren oder einen Parcours mit dem Langstock durchqueren, in verschiedenen Sprachen „guten Morgen“ hören und sagen, ausprobieren, ob einem salzig oder süß besser schmeckt oder wie sich schwer und leicht anfühlt – all das war möglich und wurde mit großer Freude angenommen. Wer wollte, bekam einen Segen zugesprochen.

Durch das große Engagement aller Kolleginnen und Kollegen konnte eine große Zahl an Schülerinnen und Schülern diesen Gottesdienst feiern und die tolle Gemeinschaft ganz verschiedener Menschen miterleben.

Weitere Informationen

Kategorien: