Grußwort

Vorstandsvorsitzender der Nikolauspflege Dieter Feser lächelt in die Kamera und grüßt die Besucher der Webseite.

"Wir wollen, dass es blinden und sehbehinderten Menschen gut geht. Dafür tun wir, was wir können."

Dieter Feser
Vorstandsvorsitzender der Stiftung Nikolauspflege


Als Vorstandsvorsitzender der Nikolauspflege ist es meine Aufgabe, mich mit politischen Rahmenbedingungen, inhaltlichen Entwicklungsaufgaben und der Zukunftssicherung der Stiftung zu beschäftigen.

Zwei Fragen höre ich dabei häufig. Diejenigen, die für die Kosten aufkommen müssen, wollen wissen: „Ist der Aufwand wirklich nötig?“ Die Antwort kann für mich nur lauten: Wenn wir den gesetzlichen Anspruch von Menschen mit Behinderungen auf Teilhabe wirklich ernst nehmen wollen, unbedingt. Dann nämlich dürfen wir sie nicht mit halbgaren Lösungen abspeisen, sondern müssen uns gründlich mit den besonderen Lebensumständen blinder, sehbehinderter und mehrfachbehinderter Menschen auseinandersetzen.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen die Bedürfnisse blinder und sehbehinderter Menschen aller Altersgruppen nach Förderung und persönlicher sowie sozialer Entwicklung. Wir bieten für jedes Lebensalter bedarfsgerechte und individuelle Hilfen an. Wir begleiten und unterstützen blinde, sehbehinderte und mehrfachbehinderte Menschen und deren Angehörige in unterschiedlichen Lebensphasen durch zukunftsweisende Angebote. Je nach Bedarf bieten wir stationäre, ambulante und offene Hilfen an.

Außenstehende fragen nach: „Hat eine Spezialeinrichtung wie die Nikolauspflege bei den ganzen Diskussionen um Inklusion und Auflösung von klassischen Heimstrukturen denn noch eine Zukunft?“ 

Ganz bestimmt. Blinde und sehbehinderte Menschen brauchen auch weiterhin unsere Kompetenz und unsere Unterstützung. Die Formen des Hilfebedarfs waren in der Vergangenheit andere als heute. Sie ändern sich stetig und werden auch in Zukunft immer wieder neue Anforderungen an uns stellen. Genau darin sehen wir unsere Aufgabe als zeitgemäßes Kompetenzzentrum. Darauf stellen wir uns im Interesse der Betroffenen immer neu ein.

Ihr

Dieter Feser

Vorstandsvorsitzender der Nikolauspflege