Berufliche Reha Erwachsene

Wohnen

Ziel ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei zu unterstützen, sich das Wohnumfeld während der Maßnahme zu erschließen, eigene Interessen zu verwirklichen und gesellschaftliche Teilhabe zu erreichen. Im Rahmen einer differenzierten Bedarfserhebung wird der individuelle Unterstützungs- und Förderbedarf zu Beginn festgelegt und Art und Umfang der Hilfe vereinbart. Das Setting zielt darauf ab, ein Höchstmaß an individueller Selbständigkeit zu erreichen, bei Bedarf begleitet von den pädagogischen Fachkräften. Soweit möglich versorgen sich die Teilnehmenden, die meist über ein hohes Maß an Lebenserfahrung verfügen, selbst. In unmittelbarer Nähe der Bildungseinrichtung gibt es die Möglichkeit, ein Mittagessen einzunehmen.

Die Unterbringung der Maßnahmeteilnehmer und Teilnehmerinnen Berufliche Reha erfolgt am Standort Stuttgart-West. Die Wohngruppen befinden sich entweder in Laufnähe oder mit guter Anbindung an den Öffentlichen Nahverkehr. In der Eingewöhnungszeit steht bei Bedarf ein Fahrdienst bzw. eine Begleitung zwischen Wohnung und Maßnahmeort zur Verfügung. Je nach Wohnungsgröße wohnen ein bis sechs Personen zusammen in einer Wohneinheit, die aus modern eingerichteten, möblierten Einzelzimmern, einer gemeinsamen Küche und einem gemeinsamen Essbereich besteht. Sowohl die Privatsphäre eines jeden Einzelnen ist somit gewahrt aber auch die Möglichkeit für gemeinschaftliches Zusammensein gegeben. Die mit Waschmaschinen ausgestatteten Sanitärbereiche werden allein oder von maximal einer anderen Person mitbenutzt. Die Wohnungen verfügen über TV-, Internet- und Telefonanschluss und werden nach Bedarf mit blinden- und sehbehindertenspezifischen Hilfsmitteln versehen. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen können die Freizeitangebote der Einrichtung sowie alle Angebote des Projekts Weitblick wahrnehmen und diese auch mitgestalten.

Finanzierung

Kostenträger: Eingliederungshilfe der einzelnen Landratsämter oder Stadtkreise